Über mich

Früher habe ich analog fotografiert. Dann gaaanz lange nicht. Seit 2012 bin ich wieder dabei – digital. Dabei habe ich festgestellt, dass Fotografieren für mich der ideale Ausgleich zum Alltag ist, wie Pause machen. Ich fotografiere was mir begegnet auf meinen Spaziergängen und Ausflügen, manchmal auch als Tagebuch. Ich freue mich, wenn meine Bilder auch anderen gefallen.

 

 

4 Gedanken zu „Über mich

  1. Genau so kann ich auch von mir berichten. Ich hatte auch eine lange Pause nach der analogen Fotografie. Mit Digital-Fotografie hab ich allerdings so um die Jahrtausendwende begonnen – und ich liebe sie. Sie kommt meiner Arbeitsweise sehr entgegen. Ich bin nämlich nicht besonders geduldig und die Rennerei in den Fotoladen war mehr als lästig.
    Viele Grüße
    Renate

    1. Ich bin auch begeistert von der digitalen Fotografie. So viele Bilder machen, wie man will! Löschen geht immer. Und hinterher kann man viel einfacher noch ein bisschen an den Bildern „drehen“. Obwohl mir das fotografieren weitaus mehr Spaß macht als die Nachbearbeitung. Da werde ich wohl noch etwas dazu lernen müssen.
      In jedem Fall ist die Aufbereitung im Blog nochmal bereichernd, weil ich mich dann nochmal anders mit den Bildern beschäftige.
      Viele Grüße
      Lucy

      1. Ich finde Bildbearbeitung SEHR spannend und liebe das Programm „Photoshop“, mit dem man mit wenigen Befehlen aus einem guten Bild ein sehr gutes Bild machen kann. Kennst du „Doc Baumann“? Das ist DER Bildbearbeitungspapst Deutschlands. Er gibt eine Zeitschrift heraus: „Docma“ und veröffentlicht sehr gute Lehrbücher! Kann ich nur empfehlen. Wenn man mit Photoshop arbeitet …

        1. Bisher habe ich mich weniger mit Bildbearbeitung befasst. Nur das Nötigste sozusagen. Allerdings bin ich hin und wieder sehr erstaunt wie sehr die Bildbearbeitung ein Bild verändern (und verbessern) kann. Bisher arbeite ich mit Gimp, gibt’s halt umsonst und ich bin auch ein Fan von Opensource. Google und Co. gehören sozusagen zu meinen Feindbildern 😉 Die Seite von docma habe ich mir gerade angeschaut. Sieht sehr interessant aus. Leider finde ich selten die Zeit mich ausgiebig mit Bidbearbeitung zu befassen. (ich bitte auch um Nachsicht, dass meine Antworten so verzögert kommen, es ist ein Zeitproblem! Arbeit, Haus, Garten, Kinder (auch wenn die schon groß sind) … 🙂
          Ganz sicher bin ich in diesem Bereich noch ausbaufähig und freue mich auch über Tipps und Hinweise, wo es meinen Bildern gut getan hätte, etwas mehr Aufmerksamkeit und Phantasie in die Bildbearbietung zu stecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.