Tür und Tor

Türen und Fenster sind für mich schöne Motive, so dass ich mich schon gefreut habe, als das Thema Türen und Tore im Magic Letter angesagt wurde. Erstaunlicherweise habe ich dennoch nur wenige Türen oder Tore in meinem Archiv gefunden, mein Fokus scheint unbewusst doch mehr auf den Fenstern zu liegen, dabei wäre gerade die Symbolik dieses Motivs ja zur Zeit in Deutschland im Moment besonders naheliegend.

Als ich nach passenden Aufnahmen gesucht habe, habe ich festgestellt, wie vielfältig doch das Motiv ist und habe mich für einen „bunten Rundgang“ entschieden 😉 Angefangen bei der repräsentativen Variante …

10_2015_IMG_1955-b-tuer(Quedlinburg)

… zu ganz anderen Arten von Einlässen, Durchgängen, Absperrungen … Denn Türen und Tore können einladen zum Eintreten

10_2015_IMG_1079-b-tuer(Kloster Wienhausen bei Celle)

… auch in schlichter Form …

10_2015_IMG_2776-b-tuer(Bauerngarten in Wilsede, Lüneburger Heide)

oder absperren

10_2015_IMG_0037-b-Tuer(Mühlenmuseum in Gifhorn)

… oder sogar abweisen.

10_2015-IMG_0098-b-Tuer(irgendwo)

Manche sind aber irgendwie auch unerreichbar …

10_2015_IMG_0087-b-Tuer(bei uns im Dorf)

… oder scheinen nicht mehr benötigt zu werden …

10_2015_IMG_0804-b-tuer(Leinewiesen, Hannover)

…oder werden kurzerhand zweckentfremdet.

10_2015_IMG_0153-b-tuer(bei uns im Dorf)

Dann gibt es da noch Türen und Tore die aus dem Rahmen fallen …

10_2015_IMG_0208-b-tuer (Berlin)

… und schon ziemlich viel mitgemacht haben.

10_2015_IMG_0187-b-tuer(Berlin)

Schließlich darf eine besondere Türvariante nicht fehlen 😉

10_2015_IMG_0034-a-tuer(Mühlenmuseum Gifhorn)

… und dieses Tor konnte ich mir bei meinem Rundgang natürlich auch nicht verkneifen 😀

10_2015_IMG_0132-b-Tuer(im Dorf – wo sonst)

So, das sind jetzt eine ganze Menge sehr verschiedene Bilder für
meinen Beitrag zum Thema „Türen und Tore“ im Magic Letter und hier die Linkliste zu den anderen Beiträgen.

logo_magicletters

11 Gedanken zu „Tür und Tor

  1. Ja klar, das Herzchen 😉 Ob es noch irgendwo ein wirklich funktionierendes gibt, nicht nur im Museum, meine ich damit?
    Wunderschön gesehen 🙂 Ich werde richtig neugierig, was sich hinter diesen so verbirgt…
    Viele liebe Grüße
    Jaelle

  2. Schöne Zusammenstellung und nettes Geschreibsel! Die Türen, die aus dem Rahmen fallen, find ich ein sehr schön doppeldeutiges Sprachbild! Und Herzhausen kennt der jüngere Teil der Bevölkerung, zu dem auch ich zähle, nur noch von Astrid Lindgren und aus dem Freilichtmuseum…

    Liebe Grüße
    Jakob

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.